Au-Pair Programm

Wissenswertes für zukünftige Au-Pairs

JugendBildungsmesse - Auslandsaufenthalte Au-Pair Programm

Was erwartet dich als Au-Pair?

Als Au-Pair lebst du im Ausland in einer Gastfamilie und bist für die Kinderbetreuung und ggf. leichte Hausarbeiten zuständig. Dafür erhältst du Unterkunft und Verpflegung sowie ein monatliches Taschengeld. Du arbeitest hauptsächlich tagsüber, aber auch in den Abendstunden oder am Wochenende.

Neugierig geworden? Hier erfährst du mehr zum Au-Pair Programm:

Voraussetzungen

Um Au-Pair zu werden, muss man volljährig sein und gute Sprachkenntnisse der Landessprache nachweisen können. Ebenso wichtig sind Referenzen, die Erfahrungen in der Kinderbetreuung und/oder Jugendarbeit belegen. Viele Gastfamilien wünschen sich zudem ein Au-Pair mit Führerschein, um die Kinder von der Schule, von Freizeitaktivitäten und Ähnlichem abholen zu können. Übrigens können junge Männer ebenfalls Au-Pair werden.

Gastländer

Zu den beliebtesten Au-Pair-Destinationen zählen zum einen die USA, zum anderen Australien, Neuseeland und Europa (vor allem Großbritannien, Irland, Spanien und Frankreich). In Kanada sind berufliche Erfahrungen in der Erziehung oder Pflege häufig Voraussetzung für eine Au-Pair-Tätigkeit.

Kosten

Die Kosten für ein Au-Pair-Programm sind vergleichsweise gering. Neben dem Programm-Preis, der an die Vermittlungsorganisation gezahlt wird, zahlt das Au-Pair nur die Reise- und Versicherungskosten.

Ausnahme sind die USA, da dort die Gastfamilie die Kosten für An- und Abreise sowie für die Versicherung trägt. Das Au-Pair erhält zudem ein festgelegtes Taschengeld.

Varianten

Neben dem klassischen Au-Pair-Programm, das den Schwerpunkt auf die Arbeit in der Gastfamilie legt, gibt es noch weitere Varianten zur Auswahl:

Demi-Pair

Im Demi-Pair-Programm arbeitet das Au-Pair weniger Stunden in der Gastfamilie und besucht dafür mehrmals die Woche einen Sprachkurs. Diese Variante wird hauptsächlich in Australien und in Neuseeland angeboten.

EduCare

Diese Programmvariante ist vor allem in den USA zu finden, bei der das Au-Pair die Möglichkeit erhält, sich in ein College in der direkten Umgebung einzuschreiben und wöchentlich ein bis zwei Kurse zu besuchen. Auf diese Weise lernt das Au-Pair nicht nur den amerikanischen College-Alltag kennen, sondern auch gleichaltrige Studenten.

Camp Counselor

Wer Freude an Kinderbetreuung hat, aber nicht ein halbes oder ganzes Jahr in einer Gastfamilie leben möchte, kann sich als Camp Counselor im Feriencamp bewerben. Diese finden in den USA während der Sommermonate statt. Als Camp Counselor wohnt man mit den Kindern und Jugendlichen zusammen im Camp, veranstaltet und betreut Freizeitaktivitäten und steht den Kindern als Ansprechpartner zur Seite. Auch in Europa kann man sich als Betreuer in einem Feriencamp bewerben.


Mehr Lesestoff zum Thema Au-Pair:

JugendBildungsmesse - Au-Pair Finnland Erfahrungsbericht

CAROLIN SAMPELS

Familienleben auf Finnisch
Weiterlesen
JugendBildungsmesse - Au-Pair Erfahrungsbericht: USA, Virginia

SARAH REICHENSTEIN

Baby-Unterhalterin in Virginia
Weiterlesen
JugendBildungsmesse - Au-Pair Erfahrungsbericht: USA, Washington

SOPHIA SCHINDLER

Au-Pair in Washington DC
Weiterlesen
JugendBildungsmesse - Au-Pair Erfahrungsbericht: Demi-Pair Neuseeland

JULIA SUTTRUP

Demi-Pair bei den Kiwis
Weiterlesen

FORUM

Informiere dich im AuslandsForum über aktuelle Angebote für Freiwilligendienste und tausche dich mit ehemaligen und zukünftigen Weltenbummlern aus!

Zum Forum

RATGEBER

Handbuch Weltentdecker. Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte bietet nützliche Informationen und übersichtliche Service-Tabellen für Freiwilligendienste und andere Auslandsaufenthalte.

Zum Ratgeber

Kennst du schon unser JuBi-Video?

Ob Auslandsjahr, Schüleraustausch, Sprachkurse, Jugendreisen, Feriencamps, Work & Travel,
Freiwilligenarbeit, Au-Pair, Gap Year Programme, Praktika oder Studium im Ausland:

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen – Make It Happen!

Scroll to Top